Dienstag, 19. August 2014

Interview mit Matthias Lange - Social Media Spezialist

Ein schönes Interview mit Online-Spezialist Matthias Lange zu Themen rund um Hotellerie und Internet. Bitte liken, teilen und bei Matthias Lange und der Redaktion42 vorbeischauen.

Kommentare:

  1. Ich wäre ja für persönliche Videobotschaften als Reviews. Dadurch steht man noch persönlicher für das was man sagt. Sortiert eventuell die Fake-Reviews etwas besser aus. :-)

    Matthias hat recht: Wer sich im Social Media Bereich bewegt, muss vor allem zuhören. Es ist weniger ein moderner 'Fernseher' als vielmehr ein 'Telefon'.

    Zum Thema FB-Follower: Die Algorithmen von FB sind so gebaut, dass wenn man mehr Follower hat, die aber nicht interagieren (gekaufte Fans) dann rutscht man in der Relevanz nach unten. FB denkt dann man erstellt uninteressanten Content und deshalb interagiert niemand. Als Resultat lässt einen FB erst gar nicht mehr im Stream der Fans auftauchen. Am Ende also ein Schuss ins Knie!

    Wie oft soll man posten? Na, immer dann wenn man denkt man hat was wirklich interessantes. Guter Content ist immer gut. Wie misst man, ob etwas wirklich erfolgreich war? Natürlich die 'Likes' aber wenn es 'geteilt' wird, ist das noch mehr wert.

    Und was Augmented Reality angeht: Da haben wir vor kurzem erst den Prinz-Luitpold-Drachen kennen gelernt. :-) Jedenfalls erschien er erst nachdem wir den hoteleigenen Lebensfreude-Ratgeber geöffnet hatten. https://www.kamcord.com/v/71I6UhP2Stu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Einschätzungen - bin ich froh, dass ich nie Fans gekauft habe :-) Das mit den Videobotschaften ist eine gute Idee - werden wir gleich umsetzen.

      Löschen